Warum ist CO2 ein Thema?

Die kürzlich veröffentlichten Klimastudien belegen die Auswirkungen unserer Gesellschaft auf das Klimageschehen. CO2 spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn einerseits ist es als natürlicher Bestandteil in der Atmosphäre vorhanden (ca. 0,04 Volumen-%), andererseits wird es in unserer Gesellschaft in großen Mengen durch Verbrennungsprozesse freigesetzt. Die Ergebnisse der Studien zeigen, dass die mit Beginn der Industrialisierung begonnene Verbrennung fossiler Energieträger inzwischen eindeutig erkennbare Veränderungen in unserem Klima initiiert hat.

Von den gesamten CO2-Emissionen in Deutschland (2004) in Höhe von 885,9 Mio t wurde ein Anteil von ca. 17% durch den Straßenverkehr verursacht. Trotz der seit 1999 deutlich gestiegenen Verkehrsleistung ist eine Reduktion der verkehrsbedingten CO2-Emissionen um ca. 9% zu verzeichnen.

CO2, was ist das?

Kohlenstoffdioxid (mit der chemischen Formel CO2) ist eine Verbindung aus einem Kohlenstoff-Atom mit zwei Sauerstoff-Atomen. Es ist ein unsichtbares und geruchloses Gas und spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel aller Lebewesen. Auch der Mensch atmet CO2 aus. Bei vielen Prozessen wird durch Verbrennung Energie freigesetzt und Kohlenstoff zusammen mit Sauerstoff (aus der Luft) zu Kohlenstoffdioxid umgesetzt.

CO2 reagiert kaum mit anderen Medien und ist nicht giftig. Dass trotzdem in den letzten Jahren immer häufiger über den CO2-Ausstoß gesprochen wird, ist in der Klimawirksamkeit von CO2 begründet. CO2 ist eines der „Treibhausgase“, deren verstärktes Vorkommen in der Atmosphäre Veränderungen auslöst.

Woher kommt das CO2 beim Auto fahren?

Fast alle unsere Fahrzeuge nutzen Kraftstoffe als Energiequelle. Unabhängig ob Benzin, Diesel, Erdgas, Flüssiggas oder Biotreibstoffe verwendet werden, in allen Fällen wird der Kraftstoff zusammen mit Luftsauerstoff im Motor verbrannt. Kohlenstoff ist ein wesentlicher Bestandteil aller heute verwendeter Kraftstoffe, so dass im Betrieb immer CO2 entsteht. Über die Motorabgase entweicht es in die Atmosphäre, denn Abgasreinigungsanlagen oder Filter können es nicht zurückhalten.

Der Kohlenstoffanteil im Kraftstoff bestimmt wie viel CO2 bei der Verbrennung des Kraftstoffes entsteht. So werden bei der Verbrennung von einem Liter Benzin 2370 Gramm CO2 freigesetzt und bei der Verbrennung der gleichen Menge Diesel 2650 Gramm CO2. Dass ein Liter Kraftstoff dabei mehr als 2 kg CO2 produziert ist in der Masse des eingebundenen Luftsauerstoffs begründet.

Da CO2-Ausstoß und Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeuges eng miteinander verknüpft sind können auch beide Begriffe genutzt werden um Grenzwerte für den Verbrauch festzulegen. Schon heute wird für Neufahrzeuge als Ergebnis der normierten Verbrauchsmessung neben dem Kraftstoffverbrauch auch der CO2-Ausstoß angegeben und ist in den entsprechenden Dokumenten und Statistiken in der Einheit Gramm CO2 pro Kilometer aufgeführt. Den CO2-Ausstoß für Ihr Fahrzeug können Sie mit unserem CO2-Rechner ermitteln.

Die EU strebt für den CO2-Ausstoß von Neufahrzeugen mittelfristig einen Grenzwert von 120 g/km an. Eine vom Verband der europäischen Automobilhersteller ausgesprochene Selbstverpflichtung zielt für 2008 auf einen Wert von 140 g/km.

Der CO2-Ausstoß eines Fahrzeuges ist keine statische Größe. Er hängt sehr stark von den Nutzungsbedingungen eines Fahrzeuges und auch der Fahrweise ab. Mehr Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite Tipps zum sparsamen und umweltschonenden Fahren.